Telemedizin

s1

Im Alltag stellen bei Patienten in schwierigen Ernährungssituationen die genaue Erfassung der Ernährungssituation, des Ernährungsstatus, der körperlichen Aktivität als auch die Überwachung und Steuerung ernährungs- und bewegungstherapeutischer Maßnahmen eine große Herausforderung dar.

Hier eröffnen telemedizinische Verfahren neue Möglichkeiten: Indem die Patienten selbst digital ihre Ernährung, Bewegung und relevante körperliche Daten erfassen, kann auf telemedizinischem Wege eine optimale Therapiesteuerung erreicht werden.

Vor allem bei Patienten mit Krebserkrankungen, chronisch entzündlichen Darmerkrankungen und chronischem Darmversagen/Kurzdarmsyndrom ist zu erwarten, dass ein telemedizinisches Monitoring ernährungs- und bewegungstherapeutischer Maßnahmen zu einem besseren Therapieerfolg führt.

Im Bereich der Telemedizin unterstützen wir Forschergruppen, die innovative digitale Methoden entwickeln, mit denen ernährungsmedizinische Aspekte, Bewegungs- und Aktivitätsmuster sowie körperliche Daten des Patienten valide und schnell erfasst und ausgewertet werden können. Mit diesen neuen telemedizinischen Verfahren können das Erreichen des gewünschten Therapiezieles unterstützt, die Qualität der ernährungsmedizinischen Versorgung verbessert und mögliche Komplikationen vermieden werden.

 telemedizin